vergrößernverkleinern
Serena Williams muss krankheitsbedingt auch in Rom absagen
Serena Williams muss krankheitsbedingt auch in Rom absagen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Serena Williams wird nach Madrid auch beim WTA-Turnier in Rom nicht teilnehemen. Ob auch die French Open Ende Mai in Gefahr sind, ist noch nicht bekannt.

Die frühere Weltranglistenerste Serena Williams aus den USA wird nach ihrer Absage für das laufende WTA-Turnier in Madrid auch in der kommenden Woche in Rom nicht antreten. Dies gaben die Organisatoren am Mittwoch bekannt. 

Die 23-malige Grand-Slam-Siegerin, die das Turnier in Rom viermal gewinnen konnte, hatte ihren Start in Madrid wegen der Nachwirkungen einer fiebrigen Erkrankung abgesagt.

Seit ihrer Erstrunden-Niederlage in Miami im März gegen die Japanerin Naomi Osaka hat die 36-Jährige kein Spiel mehr bestritten. 

Anzeige

Ob auch Williams' Grand-Slam-Comeback nach ihrer Babypause bei den French Open in Paris (27. Mai bis 10. Juni) in Gefahr ist, blieb zunächst offen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image