vergrößernverkleinern
Angelique Kerber ist die Nummer elf der Weltrangliste
Angelique Kerber ist die Nummer elf der Weltrangliste © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die deutsche Nummer zwei sucht eine Woche vor Wimbledon noch nach ihrer Form. In Eastbourne scheidet Görges gegen eine Weißrussin in Runde zwei aus.

Die frühere Weltranglistenerste Angelique Kerber hat bei ihrer Wimbledon-Generalprobe einen erfolgreichen Start hingelegt.

Eine Woche nach ihrem Erstrundenaus auf Mallorca gewann die deutsche Nummer eins beim WTA-Turnier im englischen Eastbourne ihre Partie gegen die Slowakin Dominika Cibulkova 6:3, 6:3 und zog in das Achtelfinale ein (DATENCENTER: Ergebnisse aus Eastbourne). 

Dort trifft die 30 Jahre alte Kerber nun auf die US-Amerikanerin Danielle Collins, die sich in Runde zwei gegen Carla Suarez Navarro (Spanien) 6:2, 6:4 durchsetzte. Das Rasenturnier im englischen Seebad dient zur Vorbereitung auf das Event im Tennis-Mekka Wimbledon (2. Juli bis 15. Juli).

Kerber, die dank eines Freiloses kampflos in die zweite Runde eingezogen war, war zuletzt beim WTA-Turnier auf Mallorca überraschend an Qualifikantin Alison Riske (USA) gescheitert und enttäuschend in die Rasensaison gestartet. Gegen Cibulkova, Eastbourne-Siegerin von 2016, verwandelte die Nummer elf der Weltrangliste ihren ersten Matchball. 

Görges scheitert in Runde zwei

Die deutsche Nummer zwei Julia Görges scheiterte hingegen. Die an Nummer sechs gesetzte Fed-Cup-Spielerin verlor ihr Zweitrundenmatch gegen Aryna Sabalenka aus Weißrussland nach 1:53 Stunden mit 6:1, 4:6, 4:6. 

Für Görges war es das erste Duell gegen die erst 20-jährige Sabalenka. In der Vorwoche hatte die 29-Jährige Görges in Birmingham im Viertelfinale gegen Petra Kvitova aus Tschechien verloren. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image