vergrößernverkleinern
Angelique Kerber scheitert in Wuhan als letzte deutsche Spielerin
Angelique Kerber scheitert in Wuhan als letzte deutsche Spielerin © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Angelique Kerber verliert im Achtelfinale von Wuhan gegen die Vorjahresfinalistin. Auch Tatjana Maria muss die Segel streichen. Mona Barthel macht es besser.

Wimbledonsiegerin Angelique Kerber ist beim WTA-Turnier im chinesischen Wuhan schon im Achtelfinale ausgeschieden.

Die 30 Jahre alte Kielerin unterlag der ungesetzten Vorjahresfinalistin Ashleigh Barty (Australien) in 1:19 Stunden deutlich mit 5:7, 1:6. Mit einem Doppelfehler gab die Nummer 3 der Weltrangliste den ersten Satz ab.

Den einseitigen zweiten Satz - und damit das Match - beendete Barty mit einem Ass. Kerber war beim mit 2,746 Millionen Dollar dotierten Turnier die letzte deutsche Spielerin im Feld.

Maria unterliegt - Barthel weiter

Beim Turnier in Taschkent feierte Mona Barthel den Einzug ins Viertelfinale. Gegen die an Position sieben gesetzte Russin Jewgenia Rodina setzte sich die 28-Jährige mit 7:5, 4:6, 6:4 durch und trifft nun auf Wera Lapko (Weißrussland/Nr. 2).

Für Tatjana Maria war im Achtelfinale hingegen Schluss. Die 31-Jährige verlor gegen die Russin Margarita Gasparian in einem hart umkämpften Match nach 2:10 Stunden 2:6, 6:3, 6:7 (2:7).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image