vergrößernverkleinern
Tatjana Maria bei den Nature Valley Open - Day Five
Tatjana Maria musste zuletzt fünf Auftakt-Niederlagen in Folge hinnehmen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Tatjana Maria verpasst beim WTA-Turnier in Nottingham das Finale, nach dem ersten Satz bricht sie ein. Trotzdem ist das Turnier ein wichtiges Erfolgserlebnis für sie.

Fed-Cup-Spielerin Tatjana Maria hat beim Rasenturnier in Nottingham das Finale verpasst.

Der 31-Jährigen gelang gegen die an Position zwei gesetzte Kroatin Donna Vekic nach dem Gewinn des ersten Satzes kein Spielgewinn mehr. Sie verlor 7:5, 0:6, 0:6. Ihr bislang einziges Finale auf der WTA-Tour hatte Maria im vergangenen Jahr auf Mallorca gewonnen.

Trotz der letztlich deutlichen Niederlage war das mit 250.000 Dollar dotierte Turnier in den englischen Midlands für Maria ein wichtiger Schritt nach vorne - auch mit Blick auf das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon (ab 1. Juli).

Anzeige

Vor ihrer ersten Runde in Nottingham hatte Maria fünfmal in Folge ihr Auftaktmatch verloren, unter anderem bei den French Open in Paris.

Meistgelesene Artikel
Nächste Artikel
previous article imagenext article image