vergrößernverkleinern
Eugenie Bouchard hat eine schwierige Phase hinter sich
Eugenie Bouchard hat eine schwierige Phase hinter sich © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Genie Bouchard beendet eine lange Niederlagenserie beim Challenger-Turnier in Houston. Ohne Siege droht sie sogar die Australian-Open-Quali zu verpassen.

Sie kann doch noch gewinnen!

Beim Challenger-Turnier in Houston gewann Tennis-Beauty Eugenie Bouchard in der ersten Runde gegen die Griechin Valentini Grammatikopoulou 7:6, 6:4.

Die einstige Weltranglistenfünfte beendete damit eine lange Serie von unglaublichen 13 Niederlagen in Folge. Ihren letzten Erfolg hatte die Kanadierin mit Spitznamen "Genie" im Februar dieses Jahres gefeiert, als sie die Weißrussin Vera Lapko in der ersten Runde von Dubai bezwang.

Anzeige

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Durch die lange Serie von Misserfolgen war Bouchard aus den Top 200 der Welt gefallen und muss deshalb nun um die Teilnahme an den Qualifikationsrunden für die Australian Open bangen.

Meistgelesene Artikel

In der nächsten Runde trifft Bouchard auf die an Nummer acht gesetzte US-Amerikanerin Francesca Di Lorenzo. Ein weiterer Erfolg würde dabei helfen, dass die Quali-Runde in Melbourne im Januar 2020 wieder in greifbare Nähe rückt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image