vergrößernverkleinern
Serena Williams droht die US-Open mit einer Verletzung zu verpassen
Serena Williams droht die US-Open mit einer Verletzung zu verpassen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

New York City - Serena Williams scheitert bereits im Achtelfinale der Western & Southern Open. Sie muss behandelt werden. Eine Teilnahme an den US-Open steht in Frage.

Tennis-Star Serena Williams findet wenige Tage vor dem Start der US Open weiter nicht in die Spur.

Die 23-malige Grand-Slam-Gewinnerin unterlag im Achtelfinale der Western & Southern Open in New York der Weltranglisten-21. Maria Sakkari (Griechenland) mit 7:5, 6:7 (5:7), 1:6 und schied auch bei ihrem zweiten Auftritt nach dem Restart der WTA-Tour überraschend früh aus.

In der Vorwoche war die 38-Jährige beim Turnier in Lexington/Kentucky im Viertelfinale an der Weltranglisten-116. Shelby Rogers gescheitert.

Anzeige

Williams Start bei US-Open in Gefahr?

Williams spielte bei ihrem erneuten frühen Aus auch ihr Körper einen Streich. Die US-Amerikanerin hielt sich nur 24 Stunden nach ihrem Dreisatzsieg zum Auftakt gegen Arantxa Rus immer wieder ihr linkes Bein, zudem musste sie sich am Rücken behandeln lassen. Beim Stand von 0:5 im dritten Satz schossen Williams sogar Tränen in die Augen.

Meistgelesene Artikel

Ob eine gravierendere Verletzung vorliegt und ihr Start bei den US-Open (ab 31. August) gefährdet ist, wurde zunächst nicht bekannt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image