vergrößernverkleinern
Angelique Kerber ist bei den French Open in der ersten Runde rausgeflogen.
Angelique Kerber ist bei den French Open in der ersten Runde rausgeflogen. © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Angelique Kerber hat nicht nur auf dem Platz bei den French Open keinen Plan und verliert in der ersten Runde. Nun weiß die Kielerin nicht, wie es weitergeht.

Angelique Kerber hat nach ihrer schmerzlichen Erstrundenniederlage bei den French Open noch keinen genauen Plan, wie der weitere Saisonverlauf für sie aussieht.

"Ich habe für Ostrava noch gemeldet, aber ganz ehrlich, ich weiß noch nicht, wie es für mich weitergeht", sagte die 32-Jährige auf der Pressekonferenz nach der 3:6, 3:6-Niederlage am Montagabend gegen die erst 19 Jahre alte Slowenin Kaja Juvan.

"Ob noch Turniere dazukommen, wie jetzt die nächsten Wochen bei mir aussehen, kann ich momentan nicht beantworten", ergänzte Kerber, die von ihrer eigenen Leistung enttäuscht war.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Entschuldigungen wie körperliche Probleme, die schwierigen Bedingungen oder die lange Wartezeit vor ihrem Match wollte sie nicht als Gründe anführen.

"Ich habe meinen Rhythmus nicht gefunden. Es gibt solche Tage, es ist nicht so gelaufen, wie ich es mir vorgestellt habe", sagte die dreimalige Grand-Slam-Siegerin.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image