vergrößernverkleinern
Dimitrij Ovtcharov musste sich einem Chinesen geschlagen geben
Dimitrij Ovtcharov musste sich einem Chinesen geschlagen geben © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Dimitrij Ovtcharov verliert im Viertelfinale der Swedish Open gegen einen Chinesen. Damit sind alle Deutschen bei dem Pro-Tour-Turnier ausgeschieden.

Der zweimalige Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov ist bei den Swedish Open im Viertelfinale gescheitert.

In Stockholm unterlag der 30 Jahre alte Weltranglisten-Fünfte dem nur an Position 246 geführten Chinesen Zhou Qihao mit 1:4 (9:11, 7:11, 11:9, 9:11, 6:11). Ovtcharov verpasste es damit, nach 2016 zum zweiten Mal ins Halbfinale des Pro-Tour-Turniers einzuziehen.

In der Runde der letzten 16 hatte Zhou bereits Benedikt Duda mit 4:0 (11:6, 11:9, 11:7, 11:8) bezwungen, Timo Boll nimmt an dem Turnier in der schwedischen Hauptstadt nicht teil.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image