vergrößernverkleinern
Timo Boll ist Rekord-Europameister im Tischtennis
Timo Boll gelang ein guter Start in die WM © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Für Timo Boll beginnt die Tischtennis-WM erfolgreich. Mit Patrick Franziska erreicht er im Doppel Runde zwei. Auch weitere deutsche Paarungen setzen sich durch.

Der gelungene Einstieg von Europameister Timo Boll in die Tischtennis-WM in Budapest hat für das deutsche Team in Ungarn einen weitgehend erfolgreichen Beginn des ersten Hauptrunden-Tages abgerundet.

Angeführt von Boll und seinem Partner Patrick Franziska erreichten zwei Damen-Doppel ebenfalls die zweite Runde und das Mixed Franziska/Petrissa Solja sogar schon das Achtelfinale.

Ausgeschieden ist bislang nur WM-Debütant Dang Qiu im Doppel mit Bastian Steger und im Mixed mit der deutschen Meisterin Nina Mittelham.

Anzeige

Boll ließ nach zwei missglückten WM-Auftritten an der Seite von Chinas Superstar Ma Long hintereinander mit Franziska zum WM-Auftakt nichts anbrennen. Die Qatar-Open-Finalisten und früheren German-Open-Sieger gewannen gegen die Nigerianer Quadri Aruna/Olajide Omotayo trotz zwischenzeitlicher Mühe letztlich sicher 4:2. 

Meistgelesene Artikel

Auch Damen-Duos weiter

Ebenfalls in der Runde der besten 32 stehen bei den Damen die Europameisterinnen Mittelham/Kristin Lang und das Duo Sabine Winter/Chantal Mantz. Franziska/Solja weckten im Mixed trotz der Abwesenheit der Europameister Ruwen Filus (nicht qualifiziert) und Han Ying (nicht startberechtigt) durch zwei souveräne Erfolge  Hoffnungen auf eine Überraschung im weiteren Turnierverlauf.

Die Einzel-Konkurrenzen beginnen erst am Dienstag. Dabei trifft der Weltranglistenfünfte Boll in seinem Erstrunden-Match auf den 80 Positionen tiefer geführten Ex-Doppeleuropameister Andrej Gacina (Kroatien).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image