vergrößernverkleinern
Die Tischtennis-WM ist auf das kommende Jahr verschoben worden
Die Tischtennis-WM ist auf das kommende Jahr verschoben worden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Die Tischtennis-WM wird zum dritten Mal verschoben. Das neue Zeitfenster ist im neuen Jahr. Die Terminfindung hat Auswirkungen auf die Einzelweltmeisterschaften.

Aller guten Dinge sind drei: Die Tischtennis-Weltmeisterschaften in Südkorea sind wegen der Corona-Pandemie erneut verschoben worden.

Wie der Weltverband ITTF am Mittwoch bekannt gab, soll die WM in Busan nicht mehr im September, sondern in den ersten Monaten des Jahres 2021 stattfinden.

Einen genauen Termin gibt es bislang nicht. Dieser soll beim Treffen des Exekutivausschusses am 10. Juli festgelegt werden.

Anzeige

Die SPORT1 News sind zurück! Alles aus der Welt des Sports ab Montag immer um 19.30 Uhr im TV auf SPORT1, auf SPORT1.de und in der SPORT1-App

Ursprünglich war die WM zwischen dem 22. bis 29. März angesetzt, wurde Ende Februar aber zunächst in den Juni und Anfang April dann in den September verschoben. Jetzt folgte die Entscheidung die Titelkämpfe erst im nächsten Jahr auszutragen.

Meistgelesene Artikel

Auswirkungen könnte die Terminfindung auch auf die geplanten Einzelweltmeisterschaften in den USA (17. bis 26. Juni 2021) haben.

In dem Statement hieß es, solange kein Termin für das Turnier in Busan festgelegt sei, könne auch die Einzel-WM nicht wie geplant stattfinden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image