vergrößernverkleinern
Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldo © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach seiner angekündigten Flucht von Real Madrid, deutete sich im Fall Cristiano Ronaldo zuletzt eine Kehrtwende an. Doch Paris Saint-Germain geht wohl in die Offensive.

Manchester United hatte zuletzt Zweifel an einer Verpflichtung von Cristiano Ronaldo angemeldet, doch Paris Saint-Germain geht nun angeblich in die Offensive.

Einem Bericht der Marca zufolge soll dem Superstar von Real Madrid ein Angebot des französischen Vizemeisters vorliegen. Weitere Details werden nicht genannt. Nach L'Equipe-Informationen beobachten die PSG-Verantwortlichen die Entwicklungen rund um Ronaldo genau.

Ronaldo hatte im Zuge der Steuerermittlungen gegen ihn die Rückendeckung seines Vereins vermisst und daraufhin seinen Abschied von den Königlichen angekündigt. Nachdem sich Real-Präsident Florentino Perez am Montag vor den 32-Jährigen gestellt hatte, deutete sich eine Kehrtwende an.

Anzeige

Perez kündigte zudem ein Gespräch mit Ronaldo nach dessen Rückkehr vom FIFA Confederations Cup an. Dabei wird nun wohl auch das angebliche Angebot des Scheich-Klubs aus Frankreich Gegenstand sein.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image