vergrößernverkleinern
Riyad Mahrez ist heiß begehrt © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Riyad Mahrez bekommt nun doch eine Freigabe, um über einen Wechsel zu verhandeln. Der Offensiv-Star von Leicester ist in Rom, London und Barcelona begehrt.

Lange pochte Riyad Mahrez auf einen Wechsel. Lange blieb Leicester City standhaft und erinnerte den Offensiv-Star an dessen Vertragslaufzeit bis 2022.

Nun darf er aber offenbar doch die "Foxes" verlassen. Nach Angaben des algerischen Fußballverbands ist der 26-Jährige aus dem Lager der Nationalmannschaft abgereist, "um Transferangelegenheiten zu klären". 

Vor allem die AS Rom, aber auch die Londoner Klubs Arsenal und Chelsea sind seit Monaten hinter dem Linksfuß her. Laut spanischen Medien denkt auch der FC Barcelona an eine Verpflichtung von Mahrez.

Den Katalanen rennt die Zeit davon, da die Wunschspieler Philippe Coutinho (FC Liverpool) und Angel Di Maria (Paris Saint-Germain) noch immer keine Freigaben von ihren Klubs erhalten haben. 

Alles zum Transfermarkt-Finale auch in Bundesliga Aktuell - 17.30 Uhr im TV auf SPORT1

teilenE-MailKommentare