vergrößernverkleinern
Chelsea FC v Atletico Madrid - UEFA Champions League
Thibaut Courtois hat in einem TV-Interview verraten, dass er aus familiären Gründen mit einer Rückkehr nach Madrid liebäugelt. © Getty Images

Chelsea-Torwart Thibaut Courtois verrät, dass er aus familiären Gründen mit einer Rückkehr nach Madrid liebäugelt. Real und Atletico seien die Optionen.

Thibaut Courtois hat in einem TV-Interview verraten, dass er aus familiären Gründen mit einer Rückkehr nach Madrid liebäugelt.

Der belgische Nationaltorwart spielte bereits drei Jahre als Chelsea-Leihspieler für Atletico Madridund gewann in dieser Zeit unter anderem die spanische Meisterschaft sowie die Europa League.

In Spaniens Hauptstadt leben seitdem immer noch seine Frau und die zwei Kinder. "Jeder weiß, dass es mich aus persönlichen Gründen nach Spanien zieht", so Courtois gegenüber dem spanischen TV-Sender La Sexta.

In Madrid sollen sowohl Real als auch Atletico Optionen sein: Während die "Königlichen" sich neben dem 24-Jährigen aber auch um Bilbaos Kepa und ManUniteds de Gea bemühen, könnte Courtois bei den "Rojiblancos" Jan Oblak beerben.

Für den slowenischen Atletico-Keeper soll PSG ein 100-Millionen-Angebot vorbereiten, sodass ein Courtois-Wechsel finanziell auf jeden Fall zu stemmen wäre. "Ich bin glücklich bei Chelsea", so der Belgier weiter. "Aber ich werde zurzeit meinen Vertrag (Anm. d. Red.: Ende 2019) nicht verlängern, sondern abwarten."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel