vergrößernverkleinern
Borussia Moenchengladbach v FC Bayern Muenchen - Bundesliga
Sven Ulreich bestach in der Vorrunde mit starken Leistungen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Sven Ulreich macht sich derzeit Gedanken über seine Zukunft. Der Bayern-Keeper wägt die Vor- und Nachteile einer Vertragsverlängerung beoim FC Bayern ab.

Nach Sven Ulreichs bärenstarken Leistungen in der Bundesliga-Vorrunde hat Trainer Jupp Heynckes dem FC Bayern bereits vor einigen Wochen geraten, den im Sommer auslaufenden Vertrag mit dem Keeper so schnell wie möglich zu verlängern. Doch will der Stellvertreter des verletzten Manuel Neuers im Bayern-Kasten überhaupt beim Rekordmeister bleiben? Derzeit befindet sich Ulreich noch in einer Denkphase, was seine Zukunft angeht.

"Überspitzt formuliert ist es die Frage, ob man lieber sitzen oder spielen möchte...", gesteht Ulreich in der Bild.  "Ich lasse es auf mich zukommen. Klar ist es schwer, sich wieder auf die Bank zu setzen, wenn man Blut geleckt hat, das Kribbeln wieder hatte, das als Nummer 2 ein wenig abhanden kommt."

Andererseits weiß der Torwart jedoch genau, was er an den erfolgsverwöhnten Münchnern hat. "ich fühle mich beim FC Bayern wohl, es macht enorm Spaß. Bayern ist der erste Ansprechpartner – und muss ja auch erst mal wollen. Aber klar, ich will erst mal mit Bayern reden."

Derzeitiger Stand: Alles ist möglich.  "Man muss sich Gedanken machen, was im Sommer kommt. Ich bin jetzt 29, mit 33 muss ich nicht noch mal irgendwo neu anfangen."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image