vergrößernverkleinern
Kevin Trapp spielt seit 2015 bei Paris Saint-Germain © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Kevin Trapp ist bei Paris Saint-Germain zur zweite Wahl. Um bei der WM 2018 dabei zu sein, braucht er Einsätze. Ein englischer Klub könnte ihm das ermöglichen.

Nationaltorwart Kevin Trapp ist auch nach seinem Saisondebüt am vergangenen Wochenende bei Paris Saint-Germain weiter zur zweite Wahl hinter Stammtorhüter Alphonse Areola.

Doch Trapp braucht dringend regelmäßige Einsätze, um sich seinen Traum von der WM 2018 erfüllen zu können.

In England könnte er womögliche Stammkeeper werden.

Crystal Palace, aktuell Tabellenachtzehnter der Premier League sucht für den Abstiegskampf eine Verstärkung im Tor und würde der Sun zufolge Trapp gern in der Winterpause holen.

"Natürlich habe ich gesagt, dass man regelmäßig spielen muss um bei der WM dabei zu sein. Ich habe nie einen Trainer gesehen, der jemanden nominiert, der nicht spielt", hatte Trapp nach seinem ersten Pflichtspieleinsatz in dieser Saison für PSG gesagt.

Trapp betonte aber: "Jetzt ist nicht der Zeitpunkt, um über meine Zukunft zu reden. Wir haben noch sechs oder sieben Spiele vor uns und wir werden sehen, was in der Winterpause passiert." Er sei "glücklich in Paris. Ich hatte auch einige gute Gespräche mit dem Chefcoach und seinem Trainerstab, was wichtig war.“

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel