Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Wechsel von Henrikh Mkhitaryan und Alexis Sanchez waren eigentlich nur noch Formsache. Doch ein kleines Detail sorgte für Wirbel. Jetzt ist der Tausch aber endlich perfekt.

Der Tausch-Deal von Alexis Sanchez zu Manchester United und Henrikh Mkhitaryan zum FC Arsenal geriet wegen eines kleinen Details ins Stocken.

Die Premier League LIVE auf DAZN - jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Dem Chilenen fehlte nach Informationen von Sky UK eine verlängerte Arbeitserlaubnis, die jeder Profi auf der Insel benötigt. Sanchez kam 2014 nach England und muss sich nun persönlich um eine neue Arbeitserlaubnis kümmern.

Anzeige

Dafür benötigt er aber einen längerfristigen Arbeitsvertrag und ein Regierungsgremium muss Grünes Licht erteilen.

Allerdings kann Sanchez die Unterlagen in England beantragen und muss nicht das Land verlassen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In Liverpool wurden nun kurioserweise sowohl Sanchez als auch Mkhitaryan kurz nacheinander gesichtet, wie sie jeweils auf dem Weg waren, ihre Arbeitserlaubnis zu verlängern.

Kurze Zeit später wurde der spektakuläre Spielertausch von beiden Premier-League-Klubs offiziell bestätigt, nachdem alle Unterlagen vollständig vorlagen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image