vergrößernverkleinern
Arturo Vidal (re.) steht beim FC Bayern noch bis 2019 unter Vertrag © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Arturo Vidal äußert sich zur neuen Konkurrenz im Bayern-Mittelfeld nach dem Wechsel von Leon Goretzka im Sommer. Der Chilene lässt seine Zukunft offen.

Mit dem Transfer von Nationalspieler Leon Goretzka vom FC Schalke erhöht der FC Bayern ab Sommer noch einmal die Qualität im zentralen Mittelfeld - mit Folgen für Arturo Vidal?

Nach dem Sieg gegen Bremen äußerte sich der Chilene auf die Frage, ob er wegen des Neuzugangs an einen Wechsel denke, wie folgt: "Nein, ich bin glücklich hier. Man muss natürlich abwarten, was passiert. Aber ich will hier die Champions League gewinnen, im Moment bin ich zu 100 Prozent bei Bayern. Es gibt keinen Gedanken an einen Wechsel."

Er sagt aber auch: "Mal sehen, was im Juni passiert." Heißt: Trotz Vertrages bis 2019 ist ein Wechsel im Sommer nicht ausgeschlossen.

Beim Rekordmeister hört Mentor Jupp Heynckes zum Saisonende auf, von einem Interesse des FC Chelsea am Chilenen wird seit einigen Wochen berichtet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image