vergrößernverkleinern
Olivier Giroud spielte am Dienstagabend noch für den FC Arsenal gegen Swansea
Olivier Giroud spielte am Dienstagabend noch für den FC Arsenal gegen Swansea © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Kurz vor Transferschluss tut sich beim FC Chelsea noch einiges. Die Engländer schnappen sich Olivier Giroud vom FC Arsenal und verleihen Michy Batshuayi.

Der englische Meister FC Chelsea hat den französischen Nationalstürmer Olivier Giroud vom Stadtrivalen FC Arsenal verpflichtet.

Dies verkündete der Premier-League-Klub am Mittwoch. Der 31-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis 30. Juni 2019. Die Ablösesumme soll laut Medienberichten bei rund 20 Millionen Euro liegen.

"Ich bin stolz bei Chelsea unterschrieben zu haben. Es ist einer der größten Klubs in der Premier League. In den letzten sechs oder sieben Jahren haben sie wahrscheinlich die meisten Titel gewonnen", sagte Giroud bei seiner Vorstellung.

Chelsea leiht Batshuayi aus

Giroud war im Juli 2012 vom französischen Klub HSC Montpellier zu den Gunners gewechselt und hatte dreimal den FA Cup gewonnen. In 253 Pflichtspielen erzielte er 105 Treffer und bereitete 41 vor.

"Er hat in seiner Karriere regelmäßig Tore erzielt und kennt zudem die Premier League sehr gut. Wir sind uns sicher, dass er eine gute Verpflichtung ist", sagte Klubdirektorin Marina Granowskaja.

Am Mittwochabend hatte Chelsea den belgischen Stürmer Michy Batshuayi (24) bis zum Saisonende an Borussia Dortmund ausgeliehen. Der Stürmer ist vertraglich noch bis 2021 an Chelsea gebunden.

Auch an einer Verpflichtung von Giroud hatten die Schwarz-Gelben Interesse. Der Franzose sagte dem Bundesligisten jedoch letztlich ab.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image