vergrößernverkleinern
Hans-Joachim Watzke kündigt Kaderveränderungen beim BVB an
Hans-Joachim Watzke kündigt Kaderveränderungen beim BVB an © Getty Images
teilenE-MailKommentare

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke ist mit der Mentalität seiner Spieler nicht zufrieden und plant für den Sommer eine deutliche Kaderveränderungen.

Hans-Joachim Watzke hat in einem Interview mit der FAZ deutliche Kritik am aktuellen Team der Dortmunder geübt. "Die Mannschaft, die 2011 und 2012 die Titel gewonnen hat, war fußballerisch definitiv nicht so gut wie die heutige Mannschaft. Aber sie hatte die beste Mentalität, die man sich vorstellen kann", sagte der Geschäftsführer des BVB.

Nach einer bislang durchwachsenen Saison kündigt Watzke zudem große Veränderungen im Kader an: "Das ist der nächste Punkte, den wir angehen müssen: Wir benötigen im Sommer eine Kader-Justierung, je nach Verlauf der Rückrunde auch eine deutlichere."

Nach SPORT1-Informationen schaut sich der BVB sowohl nach Verstärkungen im defensiven Mittelfeld als auch in der Abwehr und im Sturm um. Einer der aussichtsreichten Kandidaten für die Innenverteidigung könnte dabei Jonathan Tah von Bayer Leverkusen sein. Ab Sommer hat der 21-Jährige, der bei Bayer noch einen Vertrag bis 2020 besitzt, eine Ausstiegsklausel in Höhe von 25 Millionen Euro.

Zudem werden sich die BVB-Bosse wohl um den von Chelsea ausgeliehenen Michy Batshuayi - eine erfolgreiche Rückrunde vorausgesetzt - bemühen.

Ebenfalls im FAZ-Interview drohte Watzke nach dem Aubameyang-Theater zukünftigen Leistungsverweigern mit harten Konsequenzen.

teilenE-MailKommentare