vergrößernverkleinern
FBL-ENG-PR-MAN CITY-WEST BROM
Pep Guardiola darf sich bei Manchester City offenbar schon über den ersten Transfer freun © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Pep Guardiola setzt den Umbruch bei Manchester City weiter fort. Laut einer Trainer-Legende steht der Wechsel eines Donezk-Spielers schon fest.

Pep Guardiola bastelt weiter akribisch an der Zukunft von Manchester City und hat für den Sommer offenbar den nächsten Spieler für sein Wunschteam verpflichtet.

Fred von Schachtar Donezk steht laut seines ehemaligen Trainers Mircea Lucescu als Sommer-Transfer fest. Der Brasilianer, der einen Vertrag bis 2023 hat, soll umgerechnet 56 Millionen Euro kosten.

"Er wird zu City gehen, so wie Fernandinho vor ihm", wird Lucescu von der englischen Zeitung Mirror zitiert. Fernadinho nimmt unter Guardiola die wichtige Position im zentralen defensiven Mittelfeld ein, wird aber in dieser Saison 33 Jahre alt. Er war im Sommer 2013 aus Donezk zu den Skyblues gekommen.

Fred hatte ihn damals in Donezk ersetzt, als er von Porto Alegre kam – nun wird er offenbar auch bei Manchester City sein Nachfolger. Der 24-Jährige hat sich in seinen viereinhalb Jahren in Donezk so weit entwickelt, dass er "Schachtors bester Spieler im zentralen Mittelfeld" ist, wie Lucescu sagt.

Der heutige Trainer der Türkei macht auch eine seiner Entscheidungen dafür verantwortlich. "Er war ein bisschen anarchisch auf der linken Seite. Ich habe ihn vor die Verteidigung gezogen", sagte Lucescu.

Sein ehemaliger Schützling habe nun die Disziplin und das Können, um bei City bestehen zu können und der Brasilianer hätte sich auch schon für einen Wechsel zum Guardiola-Team entschieden. 

FBL-ITA-EUR-C1-NAPOLI-SHAKTAR-DONETSK
Fred (r.) von Schachtar Donezk im Duell mit dem SSC Neapel © Getty Images
teilenE-MailKommentare