vergrößernverkleinern
FBL-FRA-LIGUE1-PSG-MONTPELLIER
Neymar spielt seit 2017 für PSG © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Brasilianische Medien heizen die Gerüchte um einen Wechsel von Neymar zu Real Madrid an. Der Vater des Superstars soll sich mit Florentino Perez getroffen haben.

Bleibt er bei Paris Saint-Germain oder wechselt er zu Real Madrid? Die Spekulationen um die Zukunft des brasilianischen Superstars Neymar nehmen einfach kein Ende.

Das nächste Kapitel im Neymar-Labyrinth: Real-Präsident Florentino Perez soll sich heimlich mit dem Vater des verletzten Angreifers in Brasilien getroffen haben. Das berichtet das brasilianische Portal UOL Esporte.

Allerdings sollen Perez und Neymars Vater in dem Gespräch zu dem Schluss gekommen sein, dass ein Wechsel des 26-Jährigen in diesem Sommer aus wirtschaftlichen Gründen kaum zu stemmen ist. PSG fordert allein eine Ablösesumme von 400 Millionen Euro.

So pumpt Neymar für sein Comeback

Daraufhin hat Neymars Vater schließlich PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi mitgeteilt, dass er keinen sofortigen Abgang des 222-Millionen-Mannes befürchten müsse.

Wie die spanische Sportzeitung Marca berichtet, bleiben die Königlichen im Fall Neymar aber weiter hellhörig. Spätestens 2019 will Perez den Dribbelkünstler im weißen Trikot sehen, heißt es.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel