vergrößernverkleinern
Vasco da Gama v Sao Paulo - Brasileirao Series A 2017
Paulinho (re. im Bild) vor Wechsel zu Bayer Leverkusen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Bayer Leverkusen steht vor der Verpflichtung eines brasilianischen Taltents und sticht dabei den FC Bayern und Europas Spitzenvereinen aus.

Das nächste brasilianische Talent weckt Begehrlichkeiten bei den Spitzenvereinen aus Europa.

Der 17-jährige Paulinho vom CR Vasco da Gama soll sich in den Fokus von Bayern MünchenBorussia DortmundParis Saint Germain und Juventus Turin gespielt haben. 

In der Pole Position im Poker um den Linksaußen liegt laut der brasilianischen Zeitung Meia Hora aber Bayer Leverkusen. Sticht Sportdirektor Rudi Völler also die europäische Elite im Werben um das Mega-Talent aus?

Paulinho soll sich für Leverkusen entschieden haben, weil sich Südamerikaner in der Vergangenheit gut bei den Rheinländern entwickelt haben. Die Zeitung O Globo berichtet, der Transfer sei kurz vor der Vollendung.

Paulinhos Vertrag bei Vasco da Gama läuft noch bis 2020 mit einer fixen Ablösesumme von 30 Millionen Euro. Allerdings könnte der Rechtsfuß billiger zu haben sein, weil sein Klub dringend Geld braucht. 19,8 Millionen Euro sind laut O Globo im Gespräch.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image