vergrößernverkleinern
Jonas Hector und Timo Horn verlängerten trotz des Abstiegs des 1. FC Köln ihre Verträge
Timo Horn (r.) spielt seit der Jugend für den 1. FC Köln © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Timo Horn schließt einen Verbleib beim 1. FC Köln ungeachtet des drohenden Bundesliga-Abstiegs nicht aus. Der Keeper will aber eine Perspektive aufgezeigt bekommen.

Nach Marco Höger will sich der nächste Leistungsträger des 1. FC Köln ligaunabhängig zum abstiegsgefährdeten Traditionsklub bekennen. Torwart Timo Horn stellt dafür aber Bedingungen.

"Ich sehe mich in der Pflicht, frühzeitig eine Ansage zu machen, ob ich meine Ausstiegsklausel ziehe. Wir können es in den nächsten Wochen klären", so Horn im aktuellen Stadionmagazin der Kölner.

Damit Horn seine 9-Millionen-Euro-Klausel nicht zieht, muss Köln dem 24-Jährigen vertragliche Zusicherungen eingestehen sowie die sofortige Rückkehr in die Bundesliga anpeilen: "Es muss das klare Ziel und der Anspruch sein", fordert Horn.

"Mein Herz hängt am FC. Das kann auch ausschlaggebend sein", so Horn weiter. Der Verbleib des Kölner Torwarts könnte eine Signalwirkung auf die anderen Spieler haben, wie das Treuebekenntnis von Jonas Hector nun zeigt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image