vergrößernverkleinern
Gareth Bale traf im Champions-League-Finale doppelt
Gareth Bale traf im Champions-League-Finale doppelt © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Real Madrid möchte offenbar eine Weltrekordablöse für Gareth Bale einstreichen, hinzu kommen gigantische Gehaltswünsche. Der erste Interessent äußert Zweifel.

Bei diesen Summen winken selbst die reichen Engländer ab!

Real Madrid verlangt für Gareth Bale offenbar eine Weltrekordablöse: Wie der Mirror berichtet, würde das Paket aus Ablöse und Gehalt für den Waliser insgeamt 384 Millionen Euro ausmachen.

Demnach machten die Königlichen dem interessierten Manchester United klar, dass der Doppeltorschütze im Champions-League-Finale nicht unter 200 Millionen Pfund (229 Mio. Euro) zu haben sei - Bale wäre demnach teurer als Neymar, der 2017 für 222 Mio. Euro von Barcelona nach Paris wechselte.

Hinzu kommen insgesamt 155 Millionen Euro Gehalt für vier Jahre, rechnet die englische Zeitung vor.

Angesichts dieser unfassbaren Zahlen zweifelt ManUnited-Coach Jose Mourinho, dass eine Verpflichtung sinnvoll wäre - zumal der Offensivmann im Sommer bereits 29 wird. Auch beim FC Bayern, der zuletzt als Interessent gehandelt wurde, würde man bei diesen Summen wohl auf einen Kauf verzichten.

teilenE-MailKommentare