vergrößernverkleinern
TOPSHOT-FBL-WC-2018-MATCH31-POL-COL
Robert Lewandowski ist bei der WM mit Polen bereits nach der Vorrunde ausgeschieden © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Jorge Valdano spricht über einen möglichen Wechsel von Robert Lewandowski zu Real Madrid. Der Ex-Manager der Königlichen empfiehlt Real einen anderen Stürmer.

Geht er oder bleibt er? Nach dem Aus bei der WM hat Robert Lewandowski viel Zeit sich über seine Zukunft Gedanken zu machen.

Der Pole soll weiter von einem Wechsel zu Real Madrid träumen, obwohl der FC Bayern einem Wechsel eine klare Absage erteilt hat.

Doch wollen die Königlichen den 29-Jährigen überhaupt? Madrids Ex-Manager Jorge Valdano bezweifelt dies. "Er ist ohne Zweifel ein toller Mittelstürmer im Weltfußball. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er jemals bei Real landet."

Für Valdano liegt das Problem darin, dass Superstar Cristiano Ronaldo seit der vergangenen Saison im Sturmzentrum spielt - zusammen mit dem klassischen Mittelstürmer Lewandowski kann das seiner Meinung nach nicht funktionieren.

Deshalb rät Valdano Real stattdessen zu dem Einkauf eines anderes Superstars, der bei der WM glänzt: "Wenn ich für Real verantwortlich wäre, würde ich Harry Kane verpflichten. Er ist fünf Jahre jünger als Lewandowski - und trotzdem könnte er mit dem brutalen Druck, der bei Real herrscht, gut umgehen."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image