vergrößernverkleinern
Santos v Real Garcilaso PER - Copa CONMEBOL Libertadores 2018
Rodrygo wird von einigen Top-Klubs in Europa umworben © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern und Borussia Dortmund drohen im Werben um Brasilien-Juwel Rodrygo leer auszugehen. Real Madrid soll sich bereits mit dem 17-Jährigen einig sein.

Der FC Bayern und Borussia Dortmund könnten bei dem Werben um das Brasilien-Juwel Rodrygo in die Röhre gucken.

Denn wie die Marca berichtet, soll Real Madrid das Rennen um den erst 17-Jährigen vom FC Santos gewonnen haben. Demnach bezahlt Real 45 Millionen Euro für Rodrygo, 40 Millionen gehen an den Klub, fünf Millionen an das Umfeld des Spielers.

Die Verpflichtung sollte bereits am Dienstag bekannt gegeben, wurde aber verschoben, da nicht mehr genug Zeit war, damit das komplette Management von Santos den finalen Vertragsentwurf unterzeichnen konnte.

"Es gab keine Probleme. Es lag einfach daran, dass jeder in dem Gremium unterzeichnen muss", wird Rodrygo's Manager Nick Arcuri zitiert.

Transfer-Hammer! Boateng darf Bayern verlassen

Zuletzt hatte Santos-Präsident Jose Carlos Peres erklärt, dass neben Real Madrid auch andere Vereine großes Interesse bekundet haben - unter anderem der FC Bayern München und Borussia Dortmund.

teilenE-MailKommentare