vergrößernverkleinern
FBL-WC-2018-MATCH59-RUS-CRO
FBL-WC-2018-MATCH59-RUS-CRO © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Andrej Kramaric verweigert nach dem WM-Viertelfinale ein klares Bekenntnis zur TSG Hoffenheim. Sein WM-Tor dürfte seinen Marktwert steigen lassen.

Ob Kroatiens Stürmer-Star Andrej Kramaric nach der WM, bei der er mit seinem Nationalteam im Halbfinale auf England trifft, zu 1899 Hoffenheim zurück kehrt, scheint nicht sicher.

Der 27-Jährige hat seine Zukunft im Kraichgau nach dem 4:3-Sieg im Elfmeterschießen im Viertelfinale gegen Russland offen gelassen. Beim Duell in Sotschi hatte Kramaric zum zwischenzeitlichen 1:1 getroffen.

"Wir werden sehen", antwortete Kramaric auf die Frage, ob er nächste Saison noch bei dem Bundesligisten spielen werde.

Anzeige

Der Kroate war 2016 für eine Ablöse von elf Millionen Euro von Leicester City nach Hoffenheim gewechselt. Sein Vertrag läuft noch 2020.

Nach einer starken Bundesliga-Saison mit 13 Treffern und acht Vorlagen und weiteren guten Auftritten bei der WM dürfte Kramaric' Marktwert inzwischen bei knapp 30 Millionen Euro liegen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image