vergrößernverkleinern
Thibaut Courtois belegte mit Belgien bei der WM 2018 den dritten Platz
Thibaut Courtois belegte mit Belgien bei der WM 2018 den dritten Platz © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Thibaut Courtois strebt einen Wechsel zu Real Madrid an. Das scheint dem Torwart auch ungewöhnliche Aktionen wert. Am Montag wird er beim Training des FC Chelsea nicht gesehen.

Beim FC Chelsea scheint sich der Fall Diego Costa zu wiederholen. Wieder sieht es ganz danach aus, als würde ein Spieler seinen Wechsel zu einem anderen Verein erzwingen. Der spanische Stürmer war in der letzten Saison von den Blues zu Atletico Madrid gewechselt, nachdem er die Verpflichtungen des Vereins wochenlang missachtete.

Nun probiert es Thibaut Courtois offenbar auf die gleiche Art und Weise. Der Torhüter wurde bereits am vergangenen Wochenende beim englischen Supercup-Finale gegen Manchester City (0:2) erwartet, jedoch nicht gesichtet.

Am Montag fehlte der belgische Nationalspieler einem Bericht des Telegraph auch noch unentschuldigt beim Training.

Gerüchte um einen Abschied Courtois halten sich schon länger. Der 26-Jährige möchte zu Real Madrid wechseln. Die Königlichen haben Chelsea der Meldung zu Folge bereits ein Angebot in Höhe von umgerechnet gut 39 Millionen Euro unterbreitet.

Maurizio Sarri, neuer Trainer der Londoner, hatte gehofft, am Montag mit Courtois sprechen und ihn von einem Verbleib überzeugen zu können.

Sollte Chelsea dem Wunsch des Spielers entsprechen, müssten sie sich beeilen, einen adäquaten Ersatz zu finden. In England schließt das Transferfenster bereits am Donnerstag. Angeblich arbeitet der Meister von 2017 bereits an der Verpflichtung von Jack Butland von Stoke City oder Sevillas Sergio Rico.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image