vergrößernverkleinern
Paul Pogba bleibt Manchester United wohl erhalten
Paul Pogba bleibt Manchester United wohl erhalten © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Paul Pogba soll bei Manchester United nicht mehr glücklich sein. Der FC Barcelona bringt sich offenbar als Abnehmer in Position.

Vor zwei Jahren legte Manchester United die damalige Weltrekord-Summe von 105 Millionen Euro für Paul Pogba hin. Jetzt verdichten sich die Anzeichen, dass der französische Weltmeister schon in diesem Sommer weiter zieht.

Neben seinem Ex-Klub Juventus Turin, scheint vor allem der FC Barcelona, der noch einen Nachfolger für die abgewanderte Vereins-Legende Andres Iniesta sucht, ein heißer Anwärter auf einen Transfer des Mittelfeldspielers zu sein.

Barca: Geheimtreffen mit Pogba?

Wie die Tuttosport aus Italien berichtet, hat sich Barcelonas Sportdirektor Eric Abidal bereits mit Pogba getroffen, um einen möglichen Wechsel zum spanischen Meister auszuloten. Demnach habe das Geheimtreffen in Beverly Hills/Los Angeles stattgefunden, wo Pogba gerade seine restlichen Urlaubstage verbringt.

Anzeige

Barca habe Abidal bewusst als neuen Geschäftsführer Sport installiert, um seine Position auf dem Markt für französische Spieler, der tendenziell viele Talente hervorbringt, zu stärken.

Der 25 Jahre alte Pogba hat bei Manchester United noch einen Vertrag bis 2021, das Verhältnis zu Trainer Jose Mourinho gilt aber als äußerst unterkühlt.  Pogbas Ablösesumme wird auf 150 Millionen Euro geschätzt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image