vergrößernverkleinern
Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldo wechselte im Sommer für 117 Millionen Euro von Real Madrid zu Juventus © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Madrid - Julen Lopetegui spricht über den Abschied von Cristiano Ronaldo bei Real Madrid und erklärt, dass er keine Chance hatte, CR7 bei den Königlichen zu halten.

Im Sommer verließ Cristiano Ronaldo Real Madrid und zog nach neun Jahren bei den Königlichen weiter zu Juventus Turin.

Nun hat sich Real-Coach Julen Lopetegui erstmals zu dem Abgang des Ausnahmekönners geäußert. Dabei hatte der neue Coach offenbar keine Möglichkeit, CR7 zum Bleiben zu überreden.

"Ich habe nie mit ihm gesprochen. Als ich kam, hatte er dem Klub bereits deutlich kommuniziert, gehen zu wollen", sagte Lopetegui im Interview mit dem Radiosender Onda Cero. 

Die Königlichen wollten ihm anschließend auch keine Steine in den Weg legen: "Der Klub half ihm, seinen Wunsch zu erfüllen. Und ich habe diesen Wunsch logischerweise akzeptiert und respektiert. Er war ein riesiger Spieler für diesen Klub", so der Nachfolger von Zinedine Zidane weiter. 

Juventus zahlte am Ende 117 Millionen Euro für Ronaldo, der in den ersten drei Serie-A-Partien aber noch ohne Torerfolg blieb. 

-----

Lesen Sie auch: 

So viel mehr verdient Ronaldo als Khedira

Klopp happy! Leistungsträger verlängert langfristig

Nächste Artikel
previous article imagenext article image