vergrößernverkleinern
Harry Kane (r.) steht bei Tottenham Hotspur bis 2024 unter Vertrag
Harry Kane (r.) steht bei Tottenham Hotspur bis 2024 unter Vertrag © Getty Images
teilenE-MailKommentare

München - Nach dem Abgang von Cristiano Ronaldo hat Real Madrid eine Torflaute eingeholt. Für Besserung soll ab Januar angeblich ein Premier-League-Star sorgen.

Reagiert Real Madrid mit einem halben Jahr Verspätung auf den Verlust von Cristiano Ronaldo?

Weil die Königlichen seit drei Pflichtspielen ohne Sieg und Tor sind, liebäugeln sie offenbar damit, Harry Kane bereits im Januar von Tottenham Hotspur loszueisen.

Das berichtet die Mundo Deportivo.

Real hofft auf CL-Aus von Tottenham

Die Königlichen sollen darauf hoffen, dass die Spurs die Champions-League-Gruppenphase nicht überstehen werden, um dem 25-jährigen Engländer einen Winter-Transfer schmackhafter zu machen. Ab dieser Saison sind Profis in der Königsklasse für mehr als einen Klub spielberechtigt.

Berappen müsste Real für Kane - vor allem auch aufgrund des Zeitpunkts - wohl mindestens 200 Millionen Euro.

ANZEIGE: Jetzt Fanartikel von Real Madrid sichern - hier geht es zum Shop

Spurs-Boss ein schwieriger Verhandlungspartner

Daniel Levy dürfte den Spaniern aber Kopfschmerzen bereiten.

Der Spurs-Präsident erwies sich bereits in der Vergangenheit, vor allem bei den Transfers von Luka Modric und Gareth Bale, als schwieriger Verhandlungspartner. In diesem Jahr schob er einem Verkauf von Trainer Mauricio Pochettino an Real einen Riegel vor.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image