Keine Wintertransfers für Klopp?
teilenE-MailKommentare

Jürgen Klopp will im Januar nicht auf dem Transfermarkt eingreifen, lässt sich aber ein Hintertürchen offen. Nur unter einer Bedingung würde Liverpool aktiv werden.

Jürgen Klopp hat Zugänge während der Winter-Transferperiode grundsätzlich ausgeschlossen, sich dabei aber ein Hintertürchen offen gehalten.

"Ich glaube nicht, dass es einen Grund gibt, etwas richtig Großes zu versuchen, zum Beispiel einen neuen Stürmer zu holen", sagte der Trainer des FC Liverpool dem Mirror. "Im Moment sieht es nicht so aus, als ob wir etwas machen werden. Aber alles hängt von Verletzungen ab und solchen Sachen."

Klopp will von Dembele-Posse profitieren

Falls sich ein Schlüsselspieler verletzten sollte, "müssen wir neu nachdenken, aber im Moment passt alles".

Liverpool sei auf allen Positionen mindestens doppelt gleichwertig besetzt, zudem sind bis auf Naby Keita und Alex Oxlade-Chamberlain alle Spieler einsatzfähig. In den vergangenen Wochen war Liverpool mit Wintertransfers von Aaron Ramsey (Arsenal) und Abdoulaye Doucoure (Watford) in Verbindung gebracht worden, auch um Barcelonas Ousmane Dembele gab es Gerüchte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image