vergrößernverkleinern
Poland v Senegal: Group H - 2018 FIFA World Cup Russia
Jakub Blaszczykowski soll künftig wieder in seiner Heimat Polen auflaufen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach seiner Vertragsauflösung in Wolfsburg soll Jakub Blaszczykowski künftig wieder in seiner Heimat Polen auflaufen - zu besonderen Konditionen.

Der polnische Fußballstar Jakub "Kuba" Blaszczykowski beweist bei der Rückkehr zu seinem Herzensklub Wisla Krakau großes Herz.

Der 33-Jährige, der in der Vorwoche seinen Vertrag beim Bundesligisten VfL Wolfsburg aufgelöst hatte, will offenbar nicht nur gratis für Wisla auflaufen, sondern den wirtschaftlich angeschlagenen Erstligisten mit einer Finanzspritze auch vor der Insolvenz und damit dem Zwangsabstieg bewahren.

Wie der Unternehmer Jaroslaw Krolewski am Samstag mehreren polnischen Medien sagte, wollen er, Blaszczykowski und ein dritter Investor den Krakauern umgerechnet rund 932.000 Euro leihen.

Anzeige

"Kuba" hatte Wisla bereits in der Vergangenheit finanziell ausgeholfen und die Zinsen gespendet. Blaszczykowski trainiert seit einigen Tagen mit der Profimannschaft, für die er laut polnischen Medien in der Rückrunde ohne Gehalt auflaufen will.

Für den Tabellen-Achten der Ekstraklasa hatte der 105-malige Nationalspieler schon zu Beginn seiner Karriere gespielt, ehe er 2007 für drei Millionen Euro zu Borussia Dortmund wechselte. Mit dem BVB gewann Blaszczykowski zweimal die deutsche Meisterschaft (2011 und 2012) und einmal den DFB-Pokal (2012), ehe es nach 253 Einsätzen über den AC Florenz nach Wolfsburg ging.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image