vergrößernverkleinern
Ilkay Gündogan
Ilkay Gündogan © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ilkay Gündogan lässt seine Zukunft bei Manchester City weiterhin offen. Über eine Verlängerung entscheidet er erst später. Pep Guardiola zeigt sich zusehends frustriert.

Ilkay Gündogan hat auf der Pressekonferenz vor dem Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Schalke 04 seine Zukunft bei Manchester City noch einmal deutlich in Frage gestellt. (Champions League: Manchester City - FC Schalke 04 am Dienstag ab 21 Uhr im LIVETICKER).

"Ich kann nicht ausschließen, dass ich nochmal eine neue Herausforderung suche", sagte der Nationalspieler, dessen Vertrag im Sommer 2020 ausläuft: " Ich bin offen für neue Herausforderungen."

Die Entscheidung über eine Verlängerung seines Vertrags zieht er weiter hinaus: "Jeder muss für sich selbst entscheiden. Ich bin jetzt 28, und mein nächster Vertrag entscheidet, wo ich meine Karriere beenden werde. Wir werden uns spätestens nach der Saison zusammensetzen und darüber reden."

Anzeige

Guardiola frustriert über Vertragspoker

Seinen Trainer Pep Guardiola frustriert die offene Zukunft um einen seiner Lieblingsschüler zusehends.

"Wir würden es machen, aber es hängt vom Klub und ihm ab. Ich will, dass er bleibt, aber will auch spüren, dass er ebenfalls bleiben will. Wenn er bleiben will, werden wir sprechen und wir können den Vertrag unterschreiben. Er will es im Moment nicht, also warten wir ab. Wenn er will, werden wir da sein."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image