vergrößernverkleinern
FBL-FRA-CUP-HERBIERS-PSG
Giovani Lo Celso wird von Betis Sevilla fest verpflichtet © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Paris Saint-Germain wird einen Argentinier endgültig los und streicht das höchste Transferplus seit Ronaldinho ein.

Das Team von Trainer Thomas Tuchel wird einen Flop endgültig los. Giovani Lo Celso bleibt bei Betis Sevilla.

Die Andalusier zogen am Dienstag die Kaufoption für den Argentinier. Diese soll in einer Höhe von 30 Millionen Euro liegen, was den Franzosen das größte Transferplus seit Ronaldinho einbringt.

Der Vertrag des 23-Jährigen bei Betis läuft bis 2023. Bei PSG kam er in 54 Spielen auf sechs Tore und neun Vorlagen, war dabei aber meist nur Einwechselspieler.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image