vergrößernverkleinern
Kylian Mbappé gewann mit PSG die Ligue 1, verlor aber das Pokalfinale gegen Rennes
Kylian Mbappé gewann mit PSG die Ligue 1, verlor aber das Pokalfinale gegen Rennes © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Paris - Mit seinen öffentlich formulierten Wechselgedanken ruft Weltmeister Kylian Mbappé seinen Klub auf den Plan. PSG reagiert darauf mit deutlichen Worten.

Der französische Meister Paris St. Germain hat einem möglichen Wechsel seines Stürmerstars Kylian Mbappe einen Riegel vorgeschoben.

"PSG und Kylian Mbappe sind seit zwei Jahren sehr eng miteinander verbunden, und diese Geschichte wird sich in der nächsten Saison fortsetzen", schrieb PSG am Montagabend bei Twitter: "Wir wollen europäische Fußball-Geschichte schreiben, dazu muss jeder bedeutende Spieler seine Aufgabe erfüllen und immer für das Kollektiv arbeiten."

Mbappe selbst hatte die Gerüchte um einen Abschied aus Paris angeheizt. Der 20 Jahre alte Weltmeister, der zum Spieler der Saison in der französischen Ligue 1 gewählt worden war, sprach am Sonntagabend von einem "Wendepunkt".

Anzeige

"Es ist ein wichtiger Moment für mich, ein Wendepunkt in meiner Karriere, ein Moment, in dem ich mehr Verantwortung übernehme, vielleicht bei PSG, vielleicht woanders", sagte Mbappe bei beIN Sports. Unter anderem der spanische Rekordmeister Real Madrid soll Interesse an Mbappe haben. Der Franzose ist als Spieler des Jahres Nachfolger seines Teamkollegen Neymar, zudem erhielt er zum dritten Mal nacheinander die Auszeichnung als bester Nachwuchsspieler.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Mbappe, der 2017 für 180 Millionen Euro vom AS Monaco nach Paris gewechselt war, hat in 28 Ligaspielen unter Trainer Thomas Tuchel 32 Tore geschossen und führt einen Spieltag vor Schluss klar die Torjägerliste an.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image