vergrößernverkleinern
Gian-Luca Itter (r.) wurde 2016 mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold ausgezeichnet
Gian-Luca Itter (r.) wurde 2016 mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold ausgezeichnet © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der SC Freiburg vermeldet die erste Neuverpflichtung für die nächste Spielzeit. Vom VfL Wolfsburg wechselt ein Verteidiger-Talent in den Breisgau.

Der SC Freiburg hat den ersten Neuzugang für die kommende Saison vorgestellt.

Vom VfL Wolfsburg wechselt Linksverteidiger Gian-Luca Itter in den Breisgau. Der 21-Jährige stand ursprünglich noch bis 2021 beim VfL unter Vertrag, machte aber von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch. Bezüglich der Vertragslaufzeit beim Sport-Club machte der Verein wie gewohnt keine Angaben.

"Wir wollten Luca bereits im B-Jugendalter in die Freiburger Fußballschule holen, seither haben wir ihn nicht mehr aus den Augen verloren. Wir freuen uns auf einen jungen Spieler mit viel Potential, das wir versuchen werden, gemeinsam auszuschöpfen", sagte Freiburgs Sportdirektor Klemens Hartenbach.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image