vergrößernverkleinern
Darum sagte Kruse Liverpool ab
Darum sagte Kruse Liverpool ab © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach seinem Abschied von Werder Bremen wechselt Max Kruse offenbar ins Ausland. Einem Bericht zufolge steht der neue Klub so gut wie fest.

Ex-Nationalspieler Max Kruse steht offensichtlich vor einem Engagement beim ehemaligen türkischen Meister Fenerbahce Istanbul.

Nach einem Bericht der Tageszeitung Sabah Spor wird der 31-Jährige in Kürze bei dem Traditionsverein einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschreiben.

Jetzt das aktuelle Trikot von Werder Bremen bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Mit Bundesligist Werder Bremen hatte sich Kruse nicht über eine Verlängerung seines am Sonntag auslaufenden Kontraktes einigen können. Eine weitere Zusammenarbeit mit den Hanseaten soll an den Gehaltsforderungen des Stürmers gescheitert sein.

Fenerbahce ist allerdings nicht für einen europäischen Wettbewerb qualifiziert - bis jetzt. Denn noch besteht eine kleine Chance, dass Ligakonkurrent Trabzonspor von der UEFA für deren Wettbewerbe gesperrt wird. "Fener" würde dann nachrücken.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image