Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Sami Khedira wird erneut mit einer Rückkehr in die Bundesliga in Verbindung gebracht. Mit Kölns Geschäftsführer Armin Veh holte er 2006/07 die Deutsche Meisterschaft ...

Wieder einmal wird Sami Khedira von Juventus Turin mit einer Rückkehr nach Deutschland in Verbindung gebracht. Wie die "Gazzetta dello Sport" berichtet, geht es konkret um einen Wechsel in die Bundesliga zum Aufsteiger FC Köln.

Gute Kontakte hat Khedira in der Domstadt auf jeden Fall: Köln-Geschäftsführer Armin Veh und der Weltmeister von 2014 kennen sich aus der gemeinsamen Zeit beim VfB Stuttgart. 2006/07 wurden sie zusammen Deutscher Meister.

Allerdings stellt sich die Frage, ob der Effzeh neben den sportlichen Ansprüchen (Khedira spielt mit Juve in der Champions League & um den Meistertitel) den Gehaltsansprüchen nachkommen kann. Bei Juventus kassiert der 32-Jährige rund sechs Millionen Euro pro Jahr.

Anzeige

Nach Informationen der "Bild"-Zeitung ist am Köln-Gerücht um Khedira nichts dran. Die Alte Dame will den deutschen Mittelfeldspieler trotz Überangebot im Kader halten, er selbst möchte in Italien bleiben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image