vergrößernverkleinern
Dani Alves, FC Sao Paulo
Dani Alves wechselt nach 17 Jahren in Europa zurück in seine Heimat © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dani Alves spielt nach seinem Abbgang von PSG künftig beim FC Sau Paulo. Zuletzt hatte der Brasilianer via Instagram nach einem neuen Verein gesucht.

Nach 17 erfolgreichen Jahren in Europa kehrt Routinier Dani Alves in seine Heimat Brasilien zurück.

Der 36-Jährige, dessen Vertrag beim französischen Meister Paris St. Germain im Sommer ausgelaufen war, hat sich bis Dezember 2022 an den Traditionsklub FC Sao Paulo gebunden. Für den Rechtsverteidiger geht damit ein langgehegter Wunsch in Erfüllung.

Auf dem alten Kontinent heuerte Alves, der vor knapp vier Wochen die Selecao zum Copa-America-Triumph im Maracana geführt hatte, 2002 als damals 19-Jähriger beim FC Sevilla an, feierte anschließend beim FC Barcelona seine besten Fußballer-Jahre, ehe zuletzt kürzere Stationen bei Italiens Meister Juventus Turin und PSG folgten. Insgesamt gewann er mit seinen Klubs und im Nationaltrikot die Rekordzahl von 40 offiziellen Titeln.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Zuletzt hatte er für Aufsehen gesorgt, als er via Instagram nach einem neuen Arbeitgeber gesucht hatte.

Bei Sao Paulo wird der bei der Copa zum besten Turnierspieler gekürte Alves die Nummer 10 tragen. Für den Rest der bis Dezember laufenden Saison am Zuckerhut waren in der Sommerpause im Ex-Münchner Rafinha und Nationalspieler Filipe Luis von Atletico Madrid (beide nun CR Flamengo Rio de Janeiro) zwei weitere Europa-Routiniers in die Heimat zurückgekehrt.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Nächste Artikel
previous article imagenext article image