Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Endspurt auf dem Winter-Transfermarkt. In Deutschland ist das Transferfenster seit 18 Uhr geschlossen. SPORT1 zeigt die wichtigsten Deals im Transfer-Finale.

Der Endspurt auf dem europäischen Transfermarkt hat es in sich.

Der ein oder andere Transfer-Hammer steht noch aus, in Deutschland ist das Transferfenster seit 18 Uhr geschlossen.

Der hektische Deadline-Day im Überblick:

Anzeige

Can wechselt zu Borussia Dortmund
- United holt Ighalo aus China
- Boateng zieht es nach Istanbul   
- Kehrt Bale zu den Spurs zurück?
- RB schnappt sich ManCity-Talent Angelino
- Bruun Larsen wechselt zur Hoffenheim
- Selke kehrt zu Werder zurück
- Cunha von Leipzig nach Berlin
- Ilsanker wechselt zur Eintracht
- Carrasco kehrt zu Atlético zurück
- Arsenal holt Cédric Soares

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Uniteds Stürmersuche hat in China Erfolg

Manchester United ist bei der Suche nach einem Ersatz für den verletzten Marcus Rashford am Ende einer verzweifelten Suche schließlich in China fündig geworden.

Odion Ighalo wechselt auf Leihbasis bis Saisonende von Shanghai Shenhua zu den Red Devlls. Das bestätigte der Klub kurz vor Schließung des Transferfensters.

Boateng zieht es nach Istanbul

13. Klub in 14 Jahren: Kevin-Prince Boateng setzt seine Europa-Tournee in der Türkei fort. Der frühere deutsche U21-Nationalspieler wechselt nach nur einer halben Saison bei AC Florenz zu Besiktas Istanbul. Der türkische Traditionsklub sicherte sich die Dienste des 32-Jährigen zunächst bis zum Saisonende auf Leihbasis. Für Boateng ist es die vierte Station binnen 18 Monaten.

Der gebürtige Berliner Boateng, WM-Teilnehmer 2014 mit Ghana, hatte in der Bundesliga für Hertha BSC, Borussia Dortmund, Schalke 04 und Eintracht Frankfurt gespielt. Zudem stand er in England (Tottenham Hotspur, FC Portsmouth), Italien (AC Mailand, Sassuolo Calcio, Florenz) und Spanien (UD Las Palmas, FC Barcelona) unter Vertrag.

Offiziell! BVB verpflichtet Nationalspieler Can

Nach Erling Haaland ist der nächste Top-Transfer von Borussia Dortmund perfekt!

Wie der Verein am Freitagabend bestätigte, wechselt Defensivspieler Emre Can von Juventus Turin zum BVB. Die Ablösesumme soll bei rund 25 Millionen Euro liegen, wobei Can zunächst ausgeliehen wird.

Im Sommer greift dann eine Kaufpflicht für über vier Jahre, "sofern vereinbarte Parameter erfüllt sind", schrieb der Klub.

RB wird bei Manchester City fündig

Nachdem der Deal mit Freiburgs Robin Koch geplatzt ist, hat RB Leipzig doch noch Verstärkung für die Abwehr gefunden.

Von Manchester City kommt der Brasilianer Angelino auf Leihbasis bis Saisonende zum Bundesliga-Herbstmeister.

Meistgelesene Artikel

Fix! Bruun Larsen wechselt zur Hoffenheim

Jacob Bruun Larsen verlässt Borussia Dortmund und wechselt zur TSG Hoffenheim.

Beide Klubs vermeldeten den Transfer kurz vor Ablauf der Frist am Freitagabend und bestätigten damit entsprechende SPORT1-Informationen.

Bei den Kraichgauern unterzeichnete Bruun Larsen einen Vertrag bis 2024, laut SPORT1-Informationen lag die Ablösesumme bei unter zehn Millionen Euro.

Selke kehrt zu Werder zurück

Neben Larsen wechselt auch noch ein weiterer Spieler innerhalb der Bundesliga. Davie Selke kehrt Hertha BSC den Rücken und schließt sich Werder Bremen an. Das gaben die Klubs am Freitagnachmittag bekannt.

Der 25-Jährige hatte bereits von 2013 bis 2015 bei den abstiegsbedrohten Bremern unter Vertrag gestanden und soll Niclas Füllkrug ersetzen, der wegen eines Kreuzbandrisses wahrscheinlich bis zum Saisonende ausfällt.

Wie die Berliner mitteilten, wird Selke für 17 Monate an den SV Werder ausgeliehen. Anschließend besitzt der Klub eine Kaufverpflichtung und muss eine Ablösesumme für den Profi zahlen. Offiziell wurde keine Summe genannt, Schätzungen zufolge dürfte sie zwischen zwölf und 15 Millionen Euro liegen.

Cunha von Leipzig nach Berlin

Zeitgleich mit dem Wechsel von Selke hat die Hertha auch schon einen Ersatz vorgestellt. Matheus Cunha kommt von RB Leipzig in die Hauptstadt. 

Die Ablösesumme für den Brasilianer soll satte 18 Millionen Euro betragen. Der 20-Jährige erhält in Berlin einen "langfristigen Kontrakt", teilte der Klub mit.

Neben Cunha kehrt ein weiterer Leipzig-Profi seinem Team den Rücken. Stefan Ilsanker schließt sich Eintracht Frankfurt an. 

Der Mittelfeldspieler kommt von RB Leipzig und unterschreibt einen Vertrag bis Sommer 2022. Mit dem Defensivallrounder erhält Eintracht-Coach Adi Hütter seinen Wunschspieler.

Ilsanker wechselt zur Eintracht

Eintracht Frankfurt hat Mittelfeldspieler Stefan Ilsanker vom Ligakonkurrenten RB Leipzig verpflichtet.

Der 30-Jährige unterschrieb bei den Hessen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022.

Der Vertrag des österreichischen Nationalspielers bei den Leipzigern wäre im Sommer ausgelaufen. Über die fällige Ablöse vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Carrasco kehrt zu Atlético Madrid zurück

Letzteres ist beispielsweise bei Yannick Carrasco der Fall. Der Belgier kehrt zu Atlético Madrid zurück. 

Carrasco wechselt von Dalian Yifang aus der Chinese Super League auf Leihbasis in die spanische Hauptstadt.

Der Flügelstürmer spielte bereits von 2015 bis 2018 bei Atlético. Er lieferte zumeist starke Leistungen, weswegen sein Wechsel nach China Fans wie Experten gleichermaßen überraschten.

Der Transfer bedeutet wohl, dass Atléti endgültig Abstand von einer Verpflichtung von Edinson Cavani nimmt.

Der wechselwillige Stürmer von Paris Saint-Germain könnte allerdings auch noch bei einem anderen Klub unterkommen. Die Daily Mail berichtet, dass der FC Chelsea an einem Transfer interessiert wäre.

Arsenal holt Cédric Soares

Auch der FC Arsenal hat auch noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. 

Die Gunners verpflichten den Rechtsverteidiger Cédric Soares von Ligakonkurrent FC Southampton. Das gab der Klub am Freitagmittag bekannt.

Obwohl der Vertrag des 28-Jährigen im Sommer ausläuft, handelt es sich um eine Leihe. Am Saisonende soll Arsenal dann ein Vorgriffsrecht besitzen, um den dann vereinslosen Portugiesen unter Vertrag zu nehmen. 

Als Leihgebühr steht die Summe von sechs Millionen Euro im Raum. Southampton spricht von einer "bedeutenden Leihgebühr".

Nächste Artikel
previous article imagenext article image