Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Bastian Schweinsteiger hofft darauf, dass Mario Götze in der kommenden Saison einen Verein findet, in dem er mehr spielt als beim BVB. Nun kommen "die besten Jahre".

Bastian Schweinsteiger wünscht sich für seinen bei Borussia Dortmund aussortierten einstigen Weltmeister-Kollegen Mario Götze einen Verein, bei dem er mehr Spielminuten bekommt.

"Es ist sehr, sehr schade, denke ich. Wir wissen alle, dass Mario Götze ein großes Talent war, als er noch jünger war. Jetzt mit einem Alter von 27 oder 28, das sind die besten Jahre im Fußball", sagte Schweinsteiger in der ARD-Sportschau, der Götze ein glückliches Händchen bei der Vereinswahl wünscht: "Das muss nicht der beste Verein sein in Europa, aber ich hoffe, dass er einen Verein findet, wo er spielen wird."

Am Samstag hatte Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc verkündet, dass der Siegtorschütze des WM-Finales 2014 nach dieser Saison beim BVB keine Zukunft mehr hat.

Anzeige

Für TV-Experte Lothar Matthäus hätte beispielsweise ein Wechsel zu Hertha BSC "einen Charme". Götze könne die spielerische Qualität der Berliner steigern, sagte Matthäus bei Sky. Wahrscheinlicher dürfte aber ein Wechsel ins Ausland sein. Als möglicher Kandidat gilt AS Rom.

Schweinsteiger sieht Bayern als Favorit

Im Topspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern am Dienstag sieht Schweinsteiger seinen langjährigen Verein als Favoriten (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER). "Das Stadion macht schon einen gewissen Eindruck auf die Gästemannschaft. Deswegen denke ich schon, dass es für Bayern ein Vorteil ist, dass das Stadion leer ist", sagte er.

Meistgelesene Artikel

Für Dortmund gehe es laut Schweinsteiger vor allem darum, zu zeigen, "dass sie eine absolute Top-Mannschaft sein wollen. Nicht nur in der Bundesliga - auch auf europäischem Level. Es kommt auf das besondere Spiel an, wer am Ende des Tages deutscher Meister wird."

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die Dortmunder hätten zwar viele exzellente Spieler - gerade im Spiel nach vorne wie Julian Brandt oder Jadon Sancho. Doch Bayern habe durch die Bank Spieler auf ganz hohem Niveau, die Spiele entscheiden könnten, sagte Schweinsteiger. Die Münchner gehen mit vier Punkten Vorsprung in das Gipfeltreffen am 28. Spieltag.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image