Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mesut Özil will seinen Vertrag beim FC Arsenal erfüllen. Danach habe der 31-Jährige laut dessen Berater mehrere Optionen – inklusive der Türkei.

Mesut Özil will seinen Vertrag beim FC Arsenal bis zum Sommer 2021 aussitzen, um die Gunners dann mit großer Wahrscheinlichkeit ablösefrei zu verlassen. 

"Mesut Özil hat seine Meinung nicht geändert. Er wird bis zum Sommer 2021 bleiben. Daran hat sich nichts geändert. Er ist ein Spieler von Arsenal", sagte sein Berater Erkut Sögüt der türkischen Sport-Zeitung Fanatik und fügte hinzu: "Im Jahr 2021 wird er Arsenal zu 90 Prozent verlassen. Was ich sagen kann, ist, dass er dann zu einem anderen Verein gehen wird, um dort zu spielen. Er könnte in Asien oder Amerika spielen. Natürlich ist auch die Türkei eine Option."

Sportlich spielt Özil bei Trainer Mikel Arteta keine Rolle mehr. Grund für einen Wechsel sieht der 31-Jährige darin aber nicht. Mit einem Jahresgehalt von 25 Millionen Euro gehört er bei Arsenal zu den Topverdienern.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image