vergrößernverkleinern
Robin Gosens ist auch bei Bundestrainer Joachim Löw auf der Liste
Robin Gosens ist auch bei Bundestrainer Joachim Löw auf der Liste © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der deutsche Linksverteidiger wird von drei internationalen Topklubs umworben, auch ein Bundesligist zeigt Interesse. Bergamo hängt ihm offenbar ein Preisschild um.

Mit Atalanta Bergamo hat sich Robin Gosens in dieser Saison ins internationale Rampenlicht geschossen. Nun darf der deutsche Linksverteidiger den Champions-League-Viertelfinalisten nach Ende der Saison verlassen.  

Voraussetzung ist laut kicker, dass ein Klub eine Ablösesumme in Höhe von 30 Millionen Euro für den 26-Jährigen zahlt. 

Gleich mehrere Top-Klubs sind an Gosens interessiert, der in dieser Spielzeit mit neun Toren und acht Vorlagen dazu beitrug, dass sich die Bergamasken erneut für die Champions League qualifizierten. 

Anzeige

Inter Mailand, Juventus Turin und der FC Chelsea haben Gosens auf dem Zettel. Auch Bundesligist Hertha BSC wird als Interessent gehandelt.

Meistgelesene Artikel

Gosens, der 2017 für etwa eine Million Euro vom niederländischen Heracles Almelo nach Bergamo gewechselt war, hatte im Frühjahr nur aufgrund der Corona-Pandemie seine Premiere im Nationaltrikot verpasst.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image