Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach dem Ausscheiden gegen die Münchner würde ein Champions-League-Sieg des FC Bayern dem FC Barcelona angeblich besonders schmerzen. Es geht dabei um Philippe Coutinho.

Wer soll den FC Bayern noch aufhalten? Spätestens seit dem 8:2 gegen den FC Barcelona im Viertelfinale ist der deutsche Double-Sieger Topfavorit auf den Titel in der Champions League.

Doch vor allem der FC Barcelona wird darauf hoffen, dass sich die Münchner beim Finalturnier in Lissabon nicht durchsetzen. Und das hat rein finanzielle Gründe.

Denn sollte Bayern in der Königsklasse triumphieren, müsste Barca Medienberichten zufolge dem FC Liverpool rund fünf Millionen Euro überweisen. Dieser Betrag ist ein Bonus, auf den sich die Vereine beim Transfer von Philippe Coutinho geeinigt hatten.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Brasilianer war 2018 für eine Ablöse von 120 Millionen Euro von den Reds zur Blaugrana gewechselt. Dabei wurden mehrere Boni ausgehandelt - unter anderem die fünf Millionen für einen CL-Sieg in der Zeit, in der Coutinho Spieler des FC Barcelona ist.

Und das ist der Offensivmann auch, obwohl er an den FC Bayern ausgeliehen ist. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image