vergrößernverkleinern
Kyriakos Papadopoulos stand zuletzt beim Hamburger SV unter Vertrag
Kyriakos Papadopoulos stand zuletzt beim Hamburger SV unter Vertrag © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Kyriakos Papadopoulos liebäugelte mit einer Rückkehr zu Schalke 04. Nun hat der Innenverteidiger einen neuen Klub gefunden.

Kyriakos Papadopoulos hatte im SPORT1-Interview Anfang September große Hoffnungen.

"Ich würde Schalke gerne helfen - sehr gerne sogar - und bin davon überzeugt, dass ich das auch noch kann", sagte der Verteidiger vor einigen Wochen.

Damals weilte er mit seiner Familie in Griechenland, wo er sich in der 4. Liga und mit einem Fitness-Coach fit hielt, und wartete auf Angebote.

Anzeige

Nun hat Papadopoulos einen Vertrag unterschrieben, allerdings nicht bei Schalke oder überhaupt in Deutschland. Stattdessen heuerte der 28-Jährige bei Lokomotiva Zagreb in Kroatien an. Das gab der Tabellen-Neunte der Zehnerliga bekannt, ohne Angaben über die Laufzeit zu machen.

Papadopoulos unterschreibt in Kroatien

"Ich bin zum ersten Mal in Zagreb und hatte noch keine Gelegenheit, die Stadt kennenzulernen", erklärte er bei seiner Vorstellung am Dienstag.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Er kenne "viele kroatische Vereine und die kroatische Liga. Kroatische Fußballer sind auf der ganzen Welt respektiert und bekannt."

Bis zum Sommer stand Papadopoulos beim Hamburger SV unter Vertrag und liebäugelte zuletzt mit einer Rückkehr nach Deutschland.

Schneider erteilte Schalke-Rückkehr Absage

"Schalke ist ein riesiger Klub und wer will nicht dorthin?", meinte der Innenverteidiger: "Ich will keine zwei Millionen, würde natürlich auch für weniger Geld nach Schalke kommen."

Meistgelesene Artikel

Schalke-Sportchef Jochen Schneider erteilte dem Griechen aber schnell eine Absage. 

"Kyriakos Papadopoulos ist ein hochverdienter Spieler vom FC Schalke 04, der hier bei uns zum Publikumsliebling wurde", sagte Schneider damals zu SPORT1.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

"Mit seiner Art und Weise kam er hier fantastisch an. Wir sind aber, insbesondere auf seiner Position, exzellent besetzt. Wir haben eine tolle Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern."

Für die Knappen, Bayer Leverkusen, RB Leipzig und den HSV hat der Verteidiger 136 Bundesliga-Spiele (acht Tore) bestritten. Zuletzt lief er im Oktober 2019 in der 2. Liga für die Hamburger auf, danach wurde er dort in die 2. Mannschaft zurückversetzt.

Nun wagt Papadopoulos in der kroatischen ersten Liga einen neuen Anlauf.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image