vergrößernverkleinern
Diego Costa wird nicht mehr für Atlético Madrid auflaufen
Diego Costa wird nicht mehr für Atlético Madrid auflaufen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Diego Costa kommt bei Atlético Madrid nicht in Schwung. Nun verlässt der Stürmer den spanischen Topklub. Sein Vertrag wird aufgelöst.

Diego Costa ist seit seiner Rückkehr vom FC Chelsea im Sommer 2018 für 60 Millionen Euro der drittteuerste Neuzugang der Vereinsgeschichte bei Atlético Madrid. 

Nun steht der Stürmer vor einem ablösefreien Abgang bei den Spaniern. (Spielplan und Ergebnisse von La Liga)

Costa hat bei den Klub-Bossen um die Auflösung seines Vertrages gebeten. Diesem Antrag gaben die Verantwortlichen statt, wie Atlético am Dienstag mitteilten.

Anzeige

Atlético: Costa fehlt bereits im Training

Der 32-Jährige gab bei diesem Wunsch wohl persönliche Gründe an. Am Montag hatte der Angreifer bereits beim Training gefehlt. 

Nach seiner Rückkehr fand Costa nie zu seiner Topform. In der vergangenen Saison setzte ihn ein Bandscheibenvorfall lange außer Gefecht. In der laufenden Spielzeit bestritt der Stürmer bisher erst sieben Partien und erzielte zwei Tore. 

Auch interessant

Transfer-Experte Fabrizio Romano verwies auf seinen Kollegen Matteo Moretto, dass Costa bereits von chinesischen und brasilianischen Vereinen kontaktiert worden.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Costa droht Mega-Strafe

Sollte Costa zu Real Madrid, Barca oder dem FC Sevilla wechseln, droht im eine saftige Geldbuße.

Der spanische Radiosender Cadena Cope berichtet, dass der Offensivmann rund 25 Millionen Euro als Strafe an Atlético zahlen müsste, sollte er bei einem der drei direkten Konkurrenten unterschreiben. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image