Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Frankfurt am Main und München - Bei Eintracht Frankfurt ist durch den Abschied von Bas Dost eine Option im Angriff weggefallen. Nun soll angeblich ein Landsmann Dosts vom FC Bayern diese Lücke füllen.

Bei Eintracht Frankfurt ist zum Jahreswechsel eine riesige Lücke im Sturmzentrum entstanden. Bas Dost verlässt den Klub und wechselt zum FC Brügge.

Für die Hessen besteht akuter Handlungsbedarf, da Trainer Adi Hütter mit André Silva aktuell nur einen echten Stürmer zur Verfügung hat. Sturmtalent Ragnar Ache fehlt bereits länger verletzt.

Es wurde bereits über eine Rückkehr von Luka Jovic spekuliert, auch Cenk Tosun wurde bereits genannt.

Anzeige

Der CHECK24 Doppelpass mit Rudi Völler - am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Laut Frankfurter Allgemeine ist auch Joshua Zirkzee vom FC Bayern München ein Kandidat. Er könnte auf Leihbasis zur Eintracht wechseln.

Auch interessant

Joshua Zirkzee kommt beim FC Bayern kaum zum Zug

Der 19 Jahre alte Niederländer kommt in der aktuellen Saison unter Trainer Hansi Flick kaum zum Zug, stand erst viermal auf dem Spielfeld.

Schon im Sommer wurden Gerüchte um eine Ausleihe des Mittelstürmers laut, im Winter könnte das Thema für Zirkzee wieder aktuell werden.

Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatte vor wenigen Wochen die Entwicklung der Hessen gelobt. "Eintracht Frankfurt machen einen tollen Job", sagte er im CHECK24 Doppelpass auf SPORT1.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image