Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Franck Ribéry will seine Karriere nach der Saison fortsetzen. Falls er seinen Vertrag in Florenz nicht verlängern, könnte sich ein Team der Super-Oldies bilden.

Spielt Franck Ribéry bald wieder an der Seite von Kevin-Prince Boateng?

Laut France Football ist der italienische Zweitligist AC Monza daran interessiert, den langjährigen Flügelspieler des FC Bayern zu verpflichten. Auch die Gazzetta dello Sport berichtet davon (Tabelle der Serie A).

Ribéry "glücklich bei Florenz"

Ribérys Vertrag beim AC Florenz läuft im Sommer aus, Monza – dann womöglich in der Serie A zu Hause – könnte den 37-Jährigen ablösefrei bekommen, sollte sich dieser nicht mit Florenz auf eine Verlängerung einigen können.

Anzeige

"Ich bin glücklich und zufrieden in Florenz, ich fühle mich wohl bei dem Verein und den Fans", sagte Ribéry zuletzt nach dem Spiel beim FC Turin, zu dem er einen Treffer beisteuerte, bei Sky Sport Italia. "Ob ich bleiben werde? Das müssen Sie den Klub fragen. Ich bin bereit und stehe zur Verfügung, das ist eine Frage für den Verein.

Meistgelesene Artikel

Ribéry zusammen mit Balotelli und Boateng?

Ex-Milan-Boss Silvio Berlusconi, der inzwischen bei Monza investiert, hat gemeinsam mit seinem Vertrauten Adriano Galliani, der als Vorstandsvorsitzender agiert, andere Pläne. Boateng, der bereits in Florenz an Ribérys Seite spielte, und Mario Balotelli konnten bereits von Wechseln überzeugt werden.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Boateng (33) spielt bereits seit Sommer in der drittgrößten Stadt der Region Lombardei, der 30 Jahre alte Balotelli unterschrieb im Dezember.

Ribéry zurück nach Deutschland?

Bereits im Januar soll der Klub auch an Ribéry gebaggert haben, aber ohne Erfolg. Der Franzose könne sich aber auch eine Rückkehr nach Deutschland vorstellen, heißt es.

Ribéry hat in der aktuellen Saison in 17 Liga-Partien für die Fiorentina bisher einen Treffer erzielt und fünf vorbereitet.

Als Tabellenzweiter der Serie B hat Monza gute Chancen auf den Aufstieg.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image