vergrößernverkleinern
Patrick Lange setzte sich in Rekordzeit durch
Patrick Lange setzte sich in Rekordzeit durch © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Patrick Lange dachte beim Ironman Hawaii ans Aussteigen. Die Erinnerungen an einen berühmten Darmstadt-Fan pushten den Triathlen zum Sieg.

Patrick Lange krönte sich dank einer unglaublichen Willensleistung beim Ironman Hawaii 2017 zum Champion.

Zwischendurch hatte der deutsche Triathlet ans Aufgeben gedacht, doch Lange biss sich durch und kam am Ende als Erster ins Ziel - in Rekordzeit. Die Motivation dazu nahm er auch durch einen Fan von Darmstadt 98.

Lange widmete seinen Sieg Jonathan "Johnny" Heimes. Der Anhänger des Fußball-Bundesligisten war im März 2016 an Krebs gestorben. Lange lernte Heimes kennen, beim tapfer kämpfenden Jungen holte er sich Inspiration. Heimes' Tod machte ihn betroffen.

Anzeige

Am Streckenrand pushte ein Zuschauer Lange mit Erinnerungen an Heimes. "Es stand jemand mit einem Darmstadt 98-Trikot draußen und hat zu mir gerufen: 'Johnny ist bei dir.' Das hat mich so unglaublich gepusht", hatte Lange nach dem Rennen am ARD-Mikrofon gesagt: "Ein Stück weit geht das auch an Johnny."

Die Siegerehrung beim Ironman Hawaii
Die Siegerehrung beim Ironman Hawaii ©

Auch bei der Siegerehrung am Montag erklärte Lange: "Er hat mir zugerufen: 'Mach es für Johnny!' Das hat mich ins Ziel gebracht."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image